Quartierssozialarbeit

... richtet sich an alle Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier und orientiert sich an den Fragen und Themen vor Ort. Sie hat das Ziel, die Lebensqualität zu erhalten und zu stärken.

 

  • Quartierssozialarbeit bietet offene Sprech­stunden, Hausbesuche und Aktio­nen im Sozialraum an.

  • Sie bietet Beratung und Hilfe, unterstützt bei Fragen zu Anträgen, Eingliederungs­hilfe, Kinderbetreuung, Treffpunkten und vielem mehr. Dabei stärkt sie die Selbst­hilfepoten­tiale der betroffenen Menschen, ihrer Familien oder ihres unter­stützenden Um­feldes.

  • Sie vermittelt und koordiniert im Bedarfs­fall geeignete Hilfen und Kontakte.

  • Sie arbeitet zusammen mit vielen Akteur­innen und Akteuren vor Ort in den jeweili­gen Stadtteilen.

  • Sie führt gemeinsam mit Kooperationspartner*innen vor Ort quartiersbezogene Projekte durch und initiiert vernetzende Stadtteil­arbeit oder wirkt daran mit.

  • Sie findet Gemeinsamkeiten und nutzt die Unterschiede.

  • Sie fördert und ermöglicht gesellschaft­liche Teilhabe, Partizipation und Integra­tion.

  • Sie ist genauso bunt und vielfältig wie das Stadtquartier, in dem sie zu Hause ist.


 

Wollen Sie mehr zu diesem Projekt erfahren?

Standort: Quartierszentrale Alter Eselsberg, Stifterweg 98, Ulm
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 10 – 13 Uhr und 14 – 16 Uhr (dienstags bis 18 Uhr)

Ansprechpartnerin: 
Opens window for sending emailSabine Bullinger   Tel. 0731 - 850 74 714

 


 

Das Projekt „Inklusiver Alter Eselsberg“ der Stadt Ulm wurde als Preisträger im Programm "Quartier 2020" des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg ausgewählt.

Die Einrichtung der Quartierszentrale am Alten Eselsberg ist ein Ziel dieses Projekts.