Aufsuchende Familientherapie

... ist eine niederschwellige, aufsuchende Hilfeform für unterschiedliche Formen von Familiensystemen.

Die AFT ist in der Regel ein eigenständiges und/oder ergänzendes Angebot, das andere Jugendhilfeleistungen vorübergehend auch ersetzen kann.

Der therapeutische Prozess zielt auf positive Veränderungen für alle Mitglieder eines Familiensystems und der Auflösung aktueller oder schon länger bestehender familiärer Konflikte oder Krisen.

In der Anfangsphase werden je nach Bedarf wöchentliche Sitzungen, danach in der Regel 14-tägig therapeutische Sitzungen von ca. 1,5 Stunden Dauer durchgeführt.

Wir sind berufs- und lebenserfahrene sozialpädagogische Fachkräfte aus unterschiedlichen sozialen Berufen mit einer Zusatzausbildung in systemischer Familientherapie oder systemischer Familienberatung.

Zielgruppe

Bei folgenden familiären Krisensituationen kann systemische Familientherapie hilfreich sein

  • Anstehende Fremdplatzierung eines Kindes oder Jugendlichen
  • Rückführung eines Kindes/Jugendlichen aus einer stationären Unterbringung
  • Altersbedingte Konfliktsituationen bei Kindern/Jugendlichen
  • Trennungs- und Scheidungssituationen
  • Gewalt und/oder sexuelle Misshandlung
  • Konflikte zwischen Herkunfts- und Pflegefamilie
  • Stiefsysteme

Voraussetzung

Da die aufsuchende Familientherapie für die Familie ein freiwilliges Angebot ist, werden das Einverständnis der Familie (oder Teile davon) und ihre grundlegende Bereitschaft zur Mitarbeit vorausgesetzt.

Ablauf

Wir bearbeiten die Probleme und Schwierigkeiten, die uns die Familie benennt, in den therapeutischen Sitzungen gemeinsam. Die Familienmitglieder bekommen dadurch die Chance, sich selbst anders kennen zu lernen, zu sehen, zu verstehen. Sie können erfahren, wie sie mit Schwierigkeiten anders umgehen und sie lösen können.

Wir lösen keine Probleme für die Familie, sondern mit ihr.

Aufgaben und Ziele unserer Arbeit

  • Erhaltung und Stärkung, sowie Aktivierung von Kräften und Ressourcen der Familie
  • Klärung von Familien-/Generationskonflikten
  • Überwindung familiärer Beziehungskrisen
  • Neue, funktionale Kommunikationsmuster
  • Beziehungsqualitäten stärken, entwickeln und wo erforderlich verändern
  • Situationsklärung bei Trennung und Scheidung
  • systemische Abklärung weiterer oder anderer notwendiger Hilfsangebote

Schweigepflicht/Vertrauensschutz

Grundsätzlich gelten die Bestimmungen des Datenschutzes und der Schweigepflicht.

Informationen werden von den Mitarbeitern nur nach Rücksprache und dem Einverständnis der betroffenen Familienmitglieder weitergegeben.

Bei Bedarf und Notwendigkeit können gemeinsame Gespräche mit allen Beteiligten (Familie, Jugendamt, Familientherapeuten) stattfinden.

 


Wollen Sie mehr zu diesem Angebot erfahren?

Ansprechpartnerin: Opens window for sending emailHeike Singer   Tel. 0731 - 850 74 750

Unser Initiates file downloadAFT-Faltblatt