Wir lenken den systemischen Blick auf:

 

  • die Wertschätzung und den Respekt der Menschen:

Wir betrachten alle beteiligten Menschen als gleichberechtigte Partner, würdigen sie und nehmen sie ernst.

 

  • die Ressourcen:

Die vorhandenen Stärken und Fähigkeiten der Menschen werden immer  miteinbezogen und genutzt. Sie bilden eine der wichtigsten Voraussetzungen der systemischen Arbeit.

 

  • die Neutralität und Allparteilichkeit:

Wir respektieren verschiedenen Sichtweisen. Dabei sind der Fokus und die Positionierung auf das Kindeswohl eine selbstverständliche Haltung.

 

  • Offenheit und Transparenz:

Unser Handeln ist geprägt durch Offenheit und Transparenz.

 

  • den Kontext:

Wir betrachten menschliches Verhalten im jeweiligen Kontext. Wir wissen, dass dieses Verhalten sehr unterschiedlich sein kann. Es gibt verschiedene Standpunkte und Perspektiven; diese werden regelmäßig in die Arbeit mit einbezogen.

 

  • die Aufträge:

Wir orientieren uns an den Aufträgen und klären diese zwischen allen Beteiligten.

 

  • die Lösungen und schauen in die Zukunft:

Wir schauen weniger auf die Probleme und ihre Ursachen, sondern suchen und arbeiten an Lösungen für die Gegenwart und Zukunft.

 

  • die Eigenverantwortlichkeit, Selbstständigkeit und den Willen der Menschen:

Wir zeigen verschiedene Handlungsoptionen, Möglichkeiten und Perspektiven auf, um einer Lösung näher zu kommen.