Duales Studium & Duale Ausbildung

Studium

Wir sind als Praxisstelle der Dualen Hochschule Heidenheim für den Studiengang Soziale Arbeit mit Studienrichtung Kinder- und Jugendhilfe oder Sozialmanagement anerkannt.

Ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) wechselt in einem 3-monatigen Rhythmus zwischen der Theoriephase an der Hochschule und der Praxisphase beim Oberlin e.V. und dauert normalerweise 3 Jahre.

Praxisintegrierte Ausbildung

Mittels der praxisintegrierten Ausbildung, kurz PIA, kann man sich zum staatlich anerkannten Jugend- und Heimerzieher ausbilden lassen. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Der genaue Ablauf des Wechsels zwischen Theorie und Praxis hängt von den Fachschulen ab. Meist ist ein Tag in der Woche Unterricht an der Schule und über das ganze Schuljahr hinweg gibt es immer wieder Blockwochen. Wenn keine Schule ist, dann ist man in seiner Praxisstelle, einer unserer stationären Wohngruppe.

Mit einigen Ausbildungsstätten in evang. Trägerschaft kooperieren wir und übernehmen dann auch die entstehenden Ausbildungskosten.

Die Bedeutung der Ausbildung für uns

Als Ausbildungsbetrieb verstehen wir uns als Förderer und Forderer. Wir kreieren für unsere Azubis und Studierende immer wieder (kleine) Herausforderungen, damit sie an ihnen wachsen können, stellen ihnen aber gleichzeitig jede benötigte Unterstützung zur Verfügung. Wir regen unsere Azubis an, selbstständig Lösungen zu erarbeiten, damit sie abends stolz auf sich und ihr Tageswerk sein können. Sie sollen ausdrücklich mitdenken, mitarbeiten, kritisch nachfragen und sich aber auch eigenständig zurückmelden, wenn sie Unterstützung benötigen. Wir freuen uns, wenn sich all unsere Auszubildenden mit ihren Stärken, Interessen und Fähigkeiten einbringen.

Aber auch die fachliche Begleitung kommt nicht zu kurz. Jede/r Auszubildende bekommt eine/n geeignete/n Anleiter/in zur Seite gestellt, der ihn oder sie mit Reflexionsgesprächen begleitet. Außerdem gibt es noch den monatlichen Praktikanten- und Auszubildendentreff. Hier treffen sich die Azubis und Praktikanten und tauschen sich über ihre Tätigkeiten, Einsatzorte aber auch Herausforderungen aus. Auch hier erfolgt die Moderation durch eine ausgebildete Fachkraft.

Was macht man als Auszubildende/r im stationären Bereich? Das kommt auf den Azubi an! Prinzipiell begleitet man die pädagogischen Fachkräfte bei ihrer Arbeit und unterstützt diese in allen Bereichen, z.B. beim Einkaufen, Kochen, Behördengängen, Arztbesuchen, Hausaufgaben, Freizeitgestaltung und alles zusammen mit den Jugendlichen der jeweiligen Wohngruppe. Azubis werden bei uns nach ihren Stärken eingesetzt. Es können im Rahmen der Ausbildung auch eigene Projekte mit den Kindern- und Jugendlichen durchgeführt werden.

Azubis dürfen und sollen sich in die tägliche Arbeit mit einbringen. Mit unseren Ausbildungsplätzen wollen wir ein Umfeld schaffen, in denen die Praktikanten die praktische Arbeit in der stationären Jugendhilfe kennenlernen können. Aber auch die fachliche Begleitung kommt nicht zu kurz.

Eine wohlüberlegte Entscheidung

Die Entscheidung für ein Studium oder eine Ausbildung sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Sie sollte auf den eigenen Stärken und Interessen basieren und nicht, „weil da noch ein Ausbildungsplatz frei ist". Manchmal hat man aber auch eine Vorstellung von einer Tätigkeit/einem Beruf und ist dann völlig ernüchtert, weil es in der Realität dann ganz anders ist als gedacht. Ist es die richtige Ausbildung bzw. das richtige Studium? Azubis und Ausbildungsbetrieb stecken beide viel Zeit, Energie und manchmal auch Nerven in eine Ausbildung, daher sollte für beide Seiten klar sein, dass es sich lohnt.

 

Um falschen Entscheidungen vorzubeugen und den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung / eines Studiums zu forcieren, möchten wir, dass alle potenziellen Azubis und Studenten vor Beginn einer Ausbildung / eines Studiums bei uns ein 3-monatiges Praktikum absolvieren.

 

Sie möchten einen noch umfassenderen Einblick erhalten? Dann können Sie auch einen Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr machen. Alle Informationen zum Thema Praktikum und BFD/FSJ können Sie Opens internal link in current windowhier nachlesen.

 

Sie möchten Teil des Oberlin-Teams werden?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!

Bitte per E-Mail an unsere Verwaltung: Opens window for sending emailbewerbung(at)oberlin-ulm.de

Lesen Sie hierzu auch Opens internal link in current windowTipps & Tricks für eine gute Bewerbung!