Anerkennungsjahr

Sie haben den theoretischen Teil Ihrer Ausbildung zum/r Jugend- und Heimerzieher/in oder Erzieher/in abgeschlossen und sind nun auf der Suche nach einem Platz für Ihr Anerkennungsjahr? Dann haben wir vielleicht was für Sie.

 

In unserem stationären Bereich bieten wir Plätze im Rahmen des Anerkennungspraktikums an.

 

Voraussetzungen: Mindestalter 20 Jahre, Führerschein Klasse B

 

Was macht man als Anerkennungspraktikant im stationären Bereich? Alles!

 

Anfangs begleiten Sie die pädagogischen Fachkräfte bei Ihrer Arbeit und unterstützen diese in allen Bereichen, z.B. beim Einkaufen, Kochen, Behördengängen, Arztbesuchen, Hausaufgaben, Freizeitgestaltung

Nach einer angemessenen, individuellen Einarbeitungszeit dürfen Sie dann auch alleine "ran". D. h. nach der Einarbeitungszeit übernehmen Sie nach und nach eigenständige Dienste und Aufgaben im Team.

Die fachliche Begleitung kommt aber nicht zu kurz. Jede/r Anerkennungspraktikant/in bekommt eine geeignete Anleitung zur Seite gestellt, der ihn oder sie mit Reflexionsgesprächen begleitet. Außerdem findet regelmäßig der Praktikanten- und Auszubildendentreff statt. Hier treffen sich die Azubis und Praktikanten und tauschen sich über ihre Tätigkeiten, Einsatzorte aber auch Herausforderungen aus.