Aktuelles

Fachtag am 12. März 2020


von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Bürgerzentrum Eselsberg, Virchowstr. 4

·         Verleihung des Gütesiegels – DGSF-empfohlene Einrichtung

·         Fachvortrag Dr. Manfred Prior

·         60 Jahre Oberlin e.V.


Programmablauf:

08:30   Ankommen bei Kaffee und Brezel

09:00   Begrüßung

Verleihung Gütesiegel DGSF, Frau Herchenhan

Grußworte:

·         Frau Bürgermeisterin Mann, Stadt Ulm

·         Herr Sozialdezernent Barabeisch, Alb-Donau-Kreis

·         Frau Prälatin Wulz, evang. Kirche

·         Herr Dr. Strohmaier, Referatsleiter KVJS-Landesjugendamt

Pause


Fachvortrag: „MiniMax-Interventionen“, Dr. Manfred Prior

 

Ende gegen 12:00 Uhr mit einem Stehempfang zur Begegnung und für Gespräche.


-   Rückmeldung wird bis 15.2.2020 erbeten unter: Opens window for sending emailfachtag(at)oberlin-ulm.de

-   Opens external link in new windowAnfahrt (Das Bürgerzentrum Eselsberg befindet sich direkt neben unserer Einrichtung)

 

 


Der Oberlin e.V. ist seit Januar 2019 Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“


Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist bereits seit Jahren ein wesentlicher Bestandteil unserer Personalarbeit. Als neues Mitglied im bundesweiten Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ profitieren wir nun von den Erfahrungen und guten Beispielen der rund 7000 Mitglieder, die das Netzwerk mittlerweile umfasst.

Unsere Familienfreundlichkeit beginnt bereits bei der Ausbildung. Wir bieten Ausbildungsplätze in Teilzeit im kaufmännischen und im pädagogischen Bereich an. Es ist für uns selbstverständlich, mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle und flexible Lösungen für sich ändernde Familiensituationen zu finden, ob dies nun den Nachwuchs betrifft oder Familienangehörige gepflegt werden müssen.

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wurde 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Seither wächst es kontinuierlich und umfasst mittlerweile 7000 Mitglieder, vom Kleinstbetrieb bis zum DAX-Unternehmen. Das Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten vor allem kleinere und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik.

 

Zitat Kirsten Frohnert, Projektleiterin Netzwerkbüro:
„Entscheidend ist die Unternehmenskultur, damit alle Beschäftigten von der Vereinbarkeit von Beruf und Familie profitieren. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wünschen sich individuelle Vereinbarkeitslösungen. Gerade kleine Unternehmen zeigen hier eine große Flexibilität, wenn es darum geht, maßgeschneiderte Angebote zu gestalten.“